Buch: Gelber Drache

Projekt „Gelber Drache“

 Komplexe Führungs- und Managementprobleme mit Hilfe systemischer Ansätze lösen

Norderstedt 2006, € 34,90

 Das Buch können Sie auch versandkostenfrei gegen Rechnung bei cl-system direkt bestellen.

 

Inhalt

„Projekt Gelber Drache“ vermittelt in neun Kapiteln systemische Denkweisen und Problemlösungsansätze. Jedes Kapitel ist unterteilt in einen erzählenden Teil, der jeweils eine in eine Rahmenhandlung eingebettete Fallstudie enthält, und einen Ratgeberteil, in dem die fachlichen Inhalte sehr verständlich dargestellt werden und der Leser durch Übungsaufgaben angeregt wird, die dargestellten Methoden und Problemlösungsansätze selbst anzuwenden.

Die Handlung der Fallstudien ergeben eine spannende Story: Der Automobil-zulieferer LAW (Lohrhausen Automotive AG) möchte zum Global Player werden, um seine wirtschaftliche Zukunft und auch den Standort Deutschland zu sichern. Zusammen mit einem großen Hersteller wird ein Joint Venture mit einem chinesischen Partner angestrebt. Um das Ziel der Zusammenarbeit nicht zu früh preisgeben zu müssen, läuft dieses Projekt unter dem Decknamen Gelber Drache.

Der Prozess, den LAW durchläuft, um sich intern schlagkräftig aufzustellen und die Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit westlichen und östlichen Partnern zu lösen, ist langwierig und kompliziert. Zum einen sind unternehmensinterne Konflikte zu lösen, die durch den nötigen Veränderungsprozess und die damit verbundenen Maßnahmen (Umstrukturierung, Arbeitsplatzabbau, Strategieänderung), entstehen. Zum anderen muss LAW massive externe Störfaktoren abwehren, z.B. Werksspionage, Sabotage, feindliche Übernahme-versuche. Destruktive Machtspiele in den Führungsetagen, interkulturelle Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern und drastische Änderungen der Parameter in der Wertschöpfungskette erschweren die Entwicklung zum erfolgreichen und souveränen Global Player zusätzlich.

In jedem der neun Kapitel steht eines dieser Probleme im Vordergrund. Die Protagonisten Jennifer Reding und Andreas Hertenhag (s.u.) erarbeiten sich die Lösungen jeweils mit Hilfe von systemischen Methoden und Ansätzen. Der Lösungsweg wird im fachlichen Teil des Kapitels beschrieben. Der Leser kann selbst entscheiden, ob er zuerst die Handlung weiterverfolgen oder aber sich mit Hilfe der Fach-inhalte in die Lösungsmöglichkeiten hineindenken möchte.

Zielgruppe

  • Führungskräfte aller Branchen bis hin zum Top-Management
  • Personalentwickler und Personalleiter
  • Berater und Trainer, die systemisch arbeiten

 

Warum sie den „Gelben Drachen“ lesen sollten:

  • Das Buch wurde geschrieben mit der Absicht, das Thema „Systemisches Management“ aus dem Elfenbeinturm zu holen und praxisrelevant darzustellen.
  • Das Werk wendet sich somit direkt an die große Zielgruppe der Führungskräfte und nicht wie viele Bücher zum Thema „Systemisches Management“ nur an eine überschaubare Gruppe von Spezialisten, obwohl auch diese von den Inhalten profitieren.
  • In den Geschehnissen des narrativen Teils finden sich viele Situationen, die aus dem eigenen Berufsleben vertraut sind, die Praktikabilität des systemischen Ansatzes wird sehr deutlich.
  • Das Buch ist durch die Rahmenhandlung nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam. Auf angenehme Art und Weise kann sich der Leser so mit einem eigentlich komplexen Thema vertraut machen.
  • Der Leser erhält aufgrund der Rahmenhandlung zusätzlich Einsichten in Themenbereiche wie Teamentwicklung, Outplacement, Coaching, Wissensmanagement sowie Erkenntnisse über Globalisierungsstrategien und interkulturelles Management.